AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   GRUPPENFÜHRUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   TAGESFÜHRUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   MOTORRADTOUREN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   MILITÄRHISTORISCHE UNTERWEISUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   WOCHENENDTOUREN   - -   .

Oderstellung

Die Oderstellung ist von der Größe der Bunker eher schlicht ausgebaut. Der Vorteil der Oderstellung liegt in der Verwendung des Flusses Oder als Panzersperre vor den Bunkern. Aus diesem Grund musste die Oderstellung nie besonders stark ausgebaut werden. Die Brücken über die Oder waren besonders gesichert und zusätzlich mit Sprengnieschen zur Zerstörung vorbereitet. Eine besondere Verteidigung gegen mobile Gegner war daher nicht so stark nötig, wie zb. im OWB. Die Bunker die zum Teil vor dem Deich und hauptsächlich in dem Deich verbaut wurden, sind ausschließlich gegen Infanterie (Soldaten) konstruiert. Vom Ziel der Verteidigung mussten vorallem schwimmende oder in Booten übersetzende Kräfte abgewehrt werden.

Die Oderstellung zieht sich bis knapp hinter Breslau. Im Verteidigungsring um Breslau 1945 wurden die Bunker mit einbezogen.

 

 

Copyright ©2017 | 23.08.2017