AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   GRUPPENFÜHRUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   TAGESFÜHRUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   MOTORRADTOUREN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   MILITÄRHISTORISCHE UNTERWEISUNGEN   - -   AGENTUR FÜR BESICHTIGUNGEN IM HISTORISCHEM KONTEXT   - -   WOCHENENDTOUREN   - -   .

AGB


# 1 Haftung                                                                              
# 1.1 Wir haften nicht für Schäden, es sei denn, sie entstanden durch Verschulden eines Mitarbeiters oder dessen Beauftragten mit Vorsatz oder groben Unfug.
# 1.2 Bei Busreisen Dritter haftet der Busbetreiber oder Veranstalter.
# 1.3 Bei Übernachtungen und Verpflegung haftet der Pensionsbetreiber bzw. Gastwirt. Die Buchung der Unterkunft erfolgt von mir in Ihrem Namen und nach Ihrem Wunsch. Ich hoffe, das Sie mit der Wahl einverstanden sind. Sollte dies einmal nicht sein....Wird ihnen der Preis für die Unterbringung erstattet. Eine Empfehlung für weitere Unterkünfte können sie vor Ort erhalten. An der Buchung der Führungen ändert dieser Umstand nichts. Die Führungen finden dennoch statt. Sollte ein Gast oder Gruppe nach Zimmerverzicht die Führungen nicht mehr nutzen wollen, gilt dies als Storno innerhalb letzter Minute. Ein Anspruch auf Rückzahlung hat der Gast nicht, da ausreichende Alternativen zur Verfügung stehen.
# 1.4 Die angebotenen Führungen werden nicht als Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts durchgeführt. Wir treten als Vermittler auf und sind ausschließlich für die Führungen und deren Koordination verantwortlich.
# 1.5 Führungen bewegen sich oftmals über öffentliche oder private Flächen. Für die Haftung Dritten gegenüber gilt das Verursacherprinzip, die Gäste haften selbst.
# 1.6 In der Winterzeit zwischen 1.Oktober bis 1.April ist die Begehung des Tunnelsystems nur bedingt möglich. In dieser Zeit sind die Fledermäuse im Winterschlaf. Wir übernehmen in dieser Zeit keine Garantie ob der Einstieg ins Hohlgangsystem möglich ist. weitere Einschränkungen z.B. Öffnungszeiten oder Schließzeiten sind nicht planbar.

# 2   Den Anweisungen des Personals und deren Bevollmächtigten ist unbedingt Folge zu leisten.

# 3   Ausrüstungsgegenstände wie Lampen, Schuhwerk, etc. obliegt dem Teilnehmer. Bei Buchung der Reise wird dem Reiseveranstalter/ -leiter/ -bucher die besondere Wichtigkeit der Ausrüstung nahegelegt. Gegebenenfalls müssen Ausrüstungsteile vor Ort angemietet werden. Wir behalten uns das Recht vor, den Einstieg zu verweigern, wenn die Ausrüstung nicht den Erfordernissen entspricht.
# 3.1 Alkohol ist in Polen am Steuer verboten. In den Bunkern gilt das Gleiche. Zu Ihrer und unserer Sicherheit ist der Genuss jedem Besucher freigestellt. Entbindet uns aber von der Pflicht der Durchführung der Tour!

Wir behalten uns das Recht vor, alkoholisierte Personen nicht in die Bunker zu führen. Dies gilt auch für Restalkohol!

# 4 Wir bemühen uns, die Veranstaltungen den Witterungsbedingungen anzupassen. Wetterbedingungen gelten als höhere Gewalt.

# 5 Buchungen                                                                                 
# 5.1 Mit Vertragsschluß / Buchung wird eine Anzahlung von 30 % des Reisepreises fällig. Bis 14 Tage vor Reiseantritt ist die Restsumme zu begleichen ( es gilt Eingang auf dem Konto oder Barzahlung). Ostwall-Reisen behält sich vor, Reisen zu stornieren, sofern der volle Buchungspreis nicht bis 2 Tage vor Reiseantritt bei uns eingegangen ist.

# 5.2 Die Gruppenführungen werden ab 3 (Mehrtagesführungen) bzw. 5 Personen (Tagesführungen) berechnet. Sollte eine Reisegruppe kleiner als 3 bzw. 5 Personen sein, so wird ein Mindestpreis für 3 oder 5 Personen bei den Führungen berechnet. Die Übernachtungen bei Mehrtagesführungen werden nach tatsächlichem Bedarf berechnet.

#5.3 Zubuchungen erfolgen bei gleichen Terminanfragen. Feiertage und Brückentage sind besondere Highlights für unsere Kunden. Sofern die Unterkunft es ermöglicht, werden Gruppen bis max. 30 Personen zusammen gelegt. Ein Anspruch das ein gebuchter Termin nicht für eine weitere Gruppe vergeben/gebucht wird, besteht nicht. Ausnahme ist ein besonderer Wunsch und Vereinbarung.

# 6 Storno
# 6.1 Bei Stornierungen erlauben wir uns eine Kostenpauschale von 30% der Buchungssumme, zu berechnen. Bei Rücktritt 8 bis 4 Wochen vor Termin / Fahrtantritt wird eine Pauschale von 50% erhoben. Bei Stornierungen innerhalb 4 Wochen vor Fahrtantritt entsteht uns ein Kostenaufwand von 100% des Buchungspreises, da der Termin für die abgesagte Buchung nicht anderweitig vergeben werden kann (Totalausfall).

# 7 Unterbringung                                                                                 
# 7.1 Die Unterbringung erfogt in sauberer ortsüblicher Art.  
# 7.2 Wir buchen für Sie vor Ort die Zimmer. Für Probleme mit der Unterkunft ist der Zimmeranbieter verantwortlich.
# 7.3 Sollten Sie mit der Unterbringung vor Ort nicht zufrieden sein, kann ein Hotel gewählt werden, die Differnz zu bezahlten Buchungssumme zahlt der Gast, als wäre von das Hotel gleich gebucht worden. Die Buchungssumme für die in Ihrem Auftrag gebuchte Unterkunft erhalten Sie nach Rückkehr auf ein Konto Ihrer Wahl zurück überwiesen.

# 8 Verpflegung                                                                                
# 8.1 Im Buchungspreis sind die Übernachtung, aber nicht das Frühstück sowie keine Hauptmahlzeit zum Mittag oder Abend enthalten. Die Planung der Mahlzeiten ist abhängig der Führungen und somit nicht planbar. Es gelten immer die Mindesteilnehmerzahlen.

# 8.2 Das Angebot Grillen am Bunker kann nur im Voraus gebucht werden. Im Falle schlechten Wetters wird ein Ziel mit Überdachung gesucht. Bei Totalausfall wegen schlechtem Wetter gibt es keine Rückerstattung.

# 9 Tagestouren                                                                    
# 9.1 Tagestouren beziehen sich ausschließlich auf die Begleitung von Gruppen über das Gelände zB. des OWB, sowie die unterirdische Betreuung. Es gelten immer die Mindesteilnehmerzahlen.

# 10 Gruppengrößen                                                            
# 10.1 Wir sind bestrebt, die Gruppengröße auf 30 Personen/ Gruppe zu begrenzen. Sollten sich kleinere Gruppen anmelden, bleibt die Möglichkeit offen, diese zusammenzulegen. Falls der Bucher es ausdrücklich wünscht kann von dieser Regel abgewichen werden.

# 11 Selbstschutz
# 11.1 Ihr Schutz ist oberstes Gebot. Mit der Buchung akzeptieren Sie, das Sie keinen Bunker betreten müssen. Für selbst verschuldete Unfälle haften Sie selbst. Ausnahme ist nur Haftung aus Vorsatz oder Fahrlässigkeit seitens des Veranstalters / Referenten.
# 11.2 Der Referent weist vor jeder bekannten Gefahr vor dem Betreten hin, dennoch gibt es auch Gefahren die nicht erkannt werden können. Achten Sie selbst auf Ihre Schritte.
# 11.3 Zur Besichtigung gilt Alkoholverbot. Auch Restalkohol berechtigt den Referenten zur Unterbrechung bis hin zur Stornierung der Führung. Hierbei ist nicht der Alkoholwert im Blut sondern das Sicherheitsgefühl des Referenten ausreichend! Sollten Sie also an einen Trinkabend am Lagerfeuer denken, bitte ich die Folgen am nächsten Tag einzuplanen.

# 12 Wichtige Untensilien (Equipment)
#12.1 Zu Ihrer eigenen Sicherheit hat jeder Besucher eine eigene Taschenlampe mit Licht für min. 4 Stunden (ausreichend Batterien) mitzuführen. Zwei Personen benutzen eine Lampe, ist nicht zugelassen.
#12.2 Festes Schuhwerk ist absolut unerlässlich! Strassenschuhe oder Turnschuhe sowie Sommersandaletten werden auf unseren Touren nicht zugelassen.
#12.3 Wir haften nicht für Ihre Kleidung. Bitte beachten Sie, dass in den Bunkern auch gelegentlich Schmutzwasser, Dreck und Schlamm spritzt. Beachten Sie, das wir mit scharfen Moniereisen ggf. Kleidung beschädigen oder durch Dreck und Schmutz, nasse Stellen krabbeln oder kriechen müssen. Benutzen die alte vernichtungsfähige Kleidung! 
 
Es gilt die Sicherheitsinformation und Haftungsverzichtserklärung die Ihnen vor der Fahrt zugesandt wird:

Sicherheitsregeln

Die Bunker beinhalten Gefahren, die sich aus der Konstruktion, der Sprengung und deren Folgen ergeben.

Unsere Referenten sind bestrebt, Ihnen die Gefahren zu zeigen und deutlich darauf hinzuweisen. Nehmen Sie die Warnungen ernst, es besteht zum Teil Lebensgefahr.

Alle Führungsabschnitte sind freiwillig!

Kein Referent wird Sie zwingen Teile der Bunker oder andere Stellen zu besichtigen. Wenn Ihnen eine Strecke zu gefährlich erscheint, können Sie jeder Zeit auf die Besichtigung verzichten.

Ohne eigene Lampe geht niemand in einen Bunker, Stollen oder Ruine!

 

Bewegen Sie sich nur, wenn Sie sehen wohin Sie treten!

Die Bunker sind absichtlich mit Sperren, Gruben und gefährlichen Passagen errichtet worden. Ohne ausreichend Licht ist eine Besichtigung lebensgefährlich. Ggf. kann eine Lampe gemietet werden.

Die Verwendung von Kleidung die beschädigt und verschmutzt werden kann ist empfohlen. Wir haften nicht für Kleidung und Fahrzeuge.

Jede Person hat eine Lampe mit zu führen, die dem Anlass entsprechend Sicherheit bietet.

Festes Schuhwerk ist Voraussetzung, Turnschuhe, Sandaletten und Stoffschuhe gehören nicht dazu! Wir können Teilnehmer von Führungsteilen ausschließen, wenn das Schuhwerk die Sicherheit beeinträchtigen kann oder planen weniger spektakuläre Wege.

 

Haftungsverzichtserklärung

Sie erklären den Verzicht auf Ansprüche jeder Art für Schäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen und zwar gegenüber

- den eigenen Teilnehmern und Helfern,

- den Teilnehmern, den Eigentümern und Haltern aller an der Veranstaltung teilnehmenden Fahrzeuge

- den Mitarbeitern und Mitgliedern, die mit der Organisation der Veranstaltung in Verbindung stehen.

Der Haftungsverzicht gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Sowie nicht für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch den enthafteten Personenkreis. Bei Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Pflichtverletzung von wesentlichen Vertragspflichten beruhen ist die Haftung für Vermögens- und Sachschäden der Höhe nach auf den typischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt.

Der Haftungsverzicht gilt für Ansprüche aus jeglichem Rechtsgrund, insbesondere also für Schadensersatzansprüche aus vertraglicher und außervertraglicher Haftung und für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.

X Name:…………………………………….    X Vorname:…………………………

X Adresse:………………………………………………………………………………..

X Datum: …………..  

X selbst gelesen:………………………

Copyright ©2017 | 17.10.2017